Uniko, Welpenbilder

 

 

Geboren wurde er am 25. 10. 03 um 21 Uhr. Da wir von der Trächtigkeit weder etwas bemerkt noch damit gerechnet hatten, habe ich Quaja sehr restriktiv gefütter und normal "bewegt". Wir sind auch ab und an mit dem Fahrrad unterwegs gewesen, das letzte mal eine knappe Woche vorher. Am Tag der Geburt haben wir um 16 Uhr noch einen Spaziergang von einer Stunde gemacht. Um 18 Uhr hat sie normal gefressen, um ca.19  Uhr wurde sie unruhig und verlangte immer wieder ins freie. Es war genau der 63 Tag. 63 Tage vorher haben wir unseren "Auserwählten" ins Haus geholt.  
Der Vater hatte immer wieder die Hündin bestiegen, aber ein richtiger Deckakt ist nicht zustande gekommen, d.h. das sogenannte hängen der Hunde hat gefehlt.
Auf alle Fälle, war die Geburt völlig Problemlos. Der kleine wog 676 Gramm. Da es Quajas erste Geburt war, wusste Sie nicht sofort was ihr nun geschah, ich habe "Unico" mit einem Handtuch trocken gerieben und als es den ersten Quik machte waren Mammas Instinkte erwacht.
Von da an behütete sie "ihren kleinen Prinzen" und war sichtlich stolz, unschwer zu erkennen auf dem Bild ;)
Tja, es kam wie es kommen musste, er wurde als "Einzelkind" dick und fett, so wog er nach 4 Tagen 1225 Gramm....
Ein Unterschied zu einem rassereinen Mastino Napoletano Welpen war bis zur dritten  Woche nicht festzustellen und ab der vierten Woche sah man es an den etwas kleineren Ohren und der nicht so üppigen Beleftzung.
Da ist er mit 14 Tagen, die Augen sind vollständig geöffnet, aber sehen tut er noch nichts.
 
Da ist er 18 Tage, er sieht nun schon etwas und hört, von nun an lernte er jeden Tag etwas neues und aus dem robben wurde langsam aber stetig ein gehen...
weiter